Anwendung

Die Anwendung

 

So,  jetzt gehts ans Eingemachte, die schöne Theorie kommt jetzt zur praktischen Umsetzung.

Der erste Schritt ist, daß man sich erstmal einen Stammbaum plus das dazugehörige Tier vorknöpft und mal versucht, für das Tier eine Genformel zu erstellen. Das ist eine gute Übung, und man kann das für jedes Tier machen, das einem unter die Finger kommt. Verzweifelt nicht, wenn ihr manches nicht herausbekommt, bei vielen Tieren kann man nicht jeden der 14 Buchstaben wissen, das ist ganz normal. Manchen Buchstaben kommt man erst durch Testverpaarungen auf  die Schliche, wenn sich Trägertiere entlarven. Ebenso kann es Euch passieren, wenn ihr demnächst richtig fit seid, daß ihr div. Fehler in Euren Stammbäumen findet. Seid nicht böse drum. Das sagt nichts über die Qualität der Zucht.

Fangen wir mit etwas einfachem an. Ich nehme mal Ivanka, weil sie viele verschiedene Faktoren hat, denen man aber allen auf die Schliche kommen kann. Das ist Ivanka:

 

Ivanka ist schokobuffagouti-buff-weiß

Ivankas Mutter ist grauagouti-buff-weiß

Ivankas Vater ist schoko-buff-weiß              

So, wir gehen einfach nach dem Alphabet:

Ivanka ist offensichtlich ein Agouti, also hat die ein groß A, das sie von ihrer Mutter geerbt hat, denn die war auch ein Agouti. Von Ihrem Vater kann sie nur ein klein a geerbt haben, denn der war sichtlich kein Agouti. Ivanka ist also Aa.

Ivanka zeigt eine Farbe der Schokoreihe (hier schoko-buff-agouti) , das macht bb .

Ivanka zeigt die Farbe buff, buff ist immer cdcd, wäre das auch schon geklärt.

Ivanka zeigt Rotscheckung und ist also ep. Jetzt sieht man von außen noch nicht, ob sie reinerbig epep ist oder ob sie vielleicht auch epe ist, was theoretisch ja sein kann. Nun hat Ivanka in ihrem ersten Wurf aber ein safran-weißes Mädchen gebracht. Da ein Schweinchen, das nur eine Farbe der Rotreihe zeigt, beim E-Faktor die Formel ee hat, muß Ivanka ihrer Tochter ein klein e vererbt haben, demnach muß Ivanka also epe sein.    

Ivanka ist unverdünnt Schoko (bzw. schokobuffagouti),  muß also P sein. Wäre die Frage, ob sie reinerbig PP ist oder vieleicht auch Ppr oder Pp . Eben habt ihr schon gelesen, daß sie ein safran-weißes Mädchen gebracht hat, und in ihrem zweiten Wurf übrigens einen beige-safran-weißen Jungen, also muß sie ihren Kindern in diesen Fällen ein klein p vererbt haben. Ivanka ist demnach Pp.                  

Ivanka zeigt weiße Haare. Das könnten u.U. auch weiße Haare durch Schimmelung sein. Am Tier selbst kann man das nicht unterscheiden. Der einzige Grund, warum ich weiß, daß Ivanka kein Schimmel und damit rnrn ist, daß sie aus einer verantwortungsvollen Zucht kommt (wink zu Kevin), bei der keine Schimmel in Tiere mit Weißscheckung gezogen werden.

Ivanka zeigt weiße Haare, die nicht von Schimmelung kommen. Sie kommen auch nicht durch c-Faktoren, die rot zu weiß verwandeln könnnte, denn Ivanka zeigt bereits eine C-Farbe, nämlich buff, und somit sind diese weißen Haare ihre Weißscheckung. Ivanka hat ss.

Damit lautet die komplette entschlüsselte Formel für Ivanka:

Aa bb cdcd epe Pp rnrn ss

Das sind die Faktoren, die sie vererben kann, von jedem Pärchen kann sie bei einer Verpaarung einen Buchstaben weitergeben, welchen davon sie weitergibt, das kann man nicht vorhersagen. *Lotto*

 

__________________________________________________________________________

Noch ein Beispiel: Paparazzi

 

 

Paparazzi ist goldagouti-weiß

Paparazzis Mutter war silberagouti-weiß

Paparazzis Vater war schwarz-weiß

Auch hier hangeln wir uns wieder am Alphabet lang:

Paparazzi ist ein agouti - offensichtlich. Er hat also ein groß A. Das Agouti hat er von seiner Mutter geerbt, denn sein Vater war kein Agouti, da kann er es nicht her haben. Sein Vater war schwarz, also hat er von ihm ein a bekommen. Paparazzi hat also Aa.

Paparazzi ist schwarz. Also klar, er ist goldagouti, aber das Haar ansich ist rot mit schwarz, er gehört also zur Schwarzreihe und ist groß B. Ob er nun reinerbig BB ist oder Bb, kann man nicht sehen, nur vermuten. Da auch in seinen weiteren Ahnen nur schwarze Tiere zu finden sind, kann man sich recht sicher sein, aber eben nicht100%. Darum schreibt man hier nun B* . Ich bin mir allerdings 99,9% sicher, daß er BB ist, denn auch in einer Verpaarung mit schoko hat er nur schwarze Babys gebracht, also schreibe ich mir das zweite B in Klammern B*(B) .

Paparazzi ist auf der untersten Lage rot bzw. gold, denn das ist die Farbe, die durch das Ticking blitzt, auch sein Bauch ist rot, also hat er ein C. Gucken wir zu seiner Abstammung, dann sehen wir, daß seine Mutter eine silberagouti war, die hat also eine weiße Farbe "drunter" getragen, vermutlich ein crcr- oder ein crca-weiß. Sie kann also kein C vererbt haben. Das hat Paparazzi somit von seinem Vater. Bei dem sieht man zwar keine dritte Farbe, aber sie lag unter dem schwarz, das wissen wir nun. Von seiner Mutter kann Paparazzi nur ein cr (wahrscheinlich) oder ggf. auch ein ca geerbt haben.  Da ich die Mutter nicht kenne und nicht weiß, ob sie Brille trug und verwaschen war und damit ggf. ein silberagouti-sable, was für crca spräche, kann ich es nicht 100% wissen und schreibe Ccr/ca. Bei der Zucht, aus der er stammt, bin ich mir aber sehr sicher, daß die Mutter "sauberes" crcr war.

Paparazzi zeigt keine Scheckung. Er ist nur goldagouti-weiß. Also hat er E. Ob er EE oder Eep oder Ee ist, kann man nicht sehen und kann man auch von der Abstammung her nicht sehen, denn seine Eltern waren auch beide nicht gescheckt oder ee, also niemand weiß, ob er ep oder e von ihnenhätte erben können. Paparazzi hat hier mit gescheckten Damen trotzdem ungescheckte E-Kinder gebracht, und zwar in drei Würfen. Das ist ein ziemlich gutes Indiz, daß er reinerbig EE ist. Daher schreibe ich ihm E*(E) auf.

Papazazzi ist unverdünnt schwarz, also auf jeden Fall P. Auch hier wieder die Frage: Ist er PP oder Ppr oder Pp. Zumindest hat er mit drei pp-Sauen nur schwarze Pp Kinder gebracht, das legt nun wirklich nahe, daß er reinerbig PP ist, aber wir wissens nicht 100%, also P*(P) .

Paparazzi ist kein Schimmel. Er hat zwar weiß, aber auch hier: er stammt aus einer super Zucht, da wird nicht gepfuscht, also ist er rnrn .

Papazazzi hat weiß. Dieses weiß stammt weder von Schimmelung (s.o), noch von der untersten Schicht, denn die ist bei ihm rot, also hat er normale Weißscheckung, hier ss.

Paparazzis vollständige, korrekte  Formel lautet:

Aa B* Ccr/ca E* P* rnrn ss

Paparazzis ziemlich höchstwahrscheinliche Formel lautet:

Aa BB Ccr EE PP rnrn ss

Wenn ich jetzt für Paparazzi etwas ausrechnen wollen würde, dann würde ich die untere Formel nehmen, denn er hat soweit gezeigt, was er vererbt. Daß u.U. noch Unsicherheiten in der Formel sind, nehm ich hin, was anderes bleibt einem eh nicht übrig.

 

_____________________________________________


Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!