Cavia genetics Webseite

C = Farbe der Rotreihe

C wie : wie chic bist Du untendrunter ?

Dominanzfolge:

C = rot oder gold

cd, cr, ca hier gibt es keine Dominanzreihe, es ergeben sich einfach ganz viele Kombinationen: 

 

cdcd = buff bzw. safran

cdcr = creme

cdca= creme

crcr = weiß

crca =weiß, verändert die Schwarzreihe/Schokovariante davon, so sie zu sehen ist, zu marder/sable (sable ist das englische Wort für marder)

caca = weiß, verändert die Schwarzreihe/Schokovariante, so sie zu sehen ist, zu Himalaya

Der C-Lokus hat die meisten Variationsmöglichkeiten, hier gibt es vier Informationen, die alle untereinander kombinierbar sind : das ist ganz schön viel, und im echten Leben weiß man auch nicht immer, welche Information das Schweinchen nun wirklich hat, da man optisch nicht immer alles unterscheiden kann, z.B. : bist Du dunkles creme oder helles buff? Da hilft dann nur Erfahrung, aber wäre sonst ja auch zu einfach...und und ab und an helfen die Ü-Eier :-) .

C ist dominat über alle anderen kleinen c's. Zeigt ein Tier also rot oder gold (rot nennt man die Farbe nur  in Verbindung mit schwarzem Pigment, ansonsten heißt sie in immer gold, hab ich mir nicht so ausgedacht..), dann hat es auf  jeden Fall ein großes C, welcher zweite Buchstabe  hinter dem groß C steht, kann man auch hier nicht 100% wissen, nur hoffen. Auch hier gilt: wer immer nur gold x gold bzw. rot x rot verpaart seit Generationen, und nie fällt etwas anderes als gold bzw rot, der darf sich recht sicher sein, daß seine Tiere CC, also reinerbig sind. Aber nur recht sicher, 100% gibt es nicht.

cd macht aus rot bzw. gold die Farbe "orange". In reinerbiger Form cdcd macht es also richtig schön sattes, oranges buff bzw. in Verbindung mit roten Augen ein etwas helleres aber auch schön orangenes safran. Safran und buff sind also immer reinerbig, verpaart man ein Tier mit buff bzw. safran mit noch einem Tier mit buff bzw. safran, entsteht immer buff bzw. safran, etwas anderes als cd können beide Eltern ja nicht vererben, daher heißt das Ergebnis immer cdcd.

cr macht aus rot  bzw. gold die Farbe "weiß". Ein reinerbiges crcr ist also auf seiner ersten  Lage weiß. Die Kombi crcr ist gewünscht bei silberagouti oder magpie.

ca macht aus rot bzw. gold auch die Farbe  "weiß". ca ist aber ein noch stärkerer Aufheller als cr, und  das obwohl cr ja auch schon rot zu weiß aufhellen kann. ca ist aber der Superaufheller.

Da cd "orange" macht und cr "weiß", macht die Kombi aus den beiden, also cdcr ein sehr zartes orange, nämlich das creme. Creme istr demnach eine Mischfarbe und nie reinerbig!

cd macht in Kombi mit ca, also cdca , ein helles creme, noch zarter als das cdcr creme. Jedenfalls in der Theorie. Mit bloßem Auge wird man cdcr-creme und cdca-creme nicht immer unterscheiden können. Beide creme-Sorten sind also immer mischerbig (!) und können untereinander verpaart auch andere Farben bringen, nämlich buff  und weiß.

ca macht in Verbindung mit cr, also crca, auch weiß, die enorme Aufhellungskraft des ca in der Kombi bewirkt jedoch zusätzlich, daß das Tier, falls es Farben der Schwarz bzw. Schokoreihe zeigt, zum Marder (sable) wird. Das bedeutet: die unterste Lage wird weiß und die darüberliegende Farbe aus schwarz bzw schoko wird außer am Kopf und an den Füßen auch noch mit aufgehellt, sie wirkt dann am Körper verwaschen und fad, ein schwarzmarder wirkt sogar braunstichig. Agoutis bekommen durch crca leicht eine Brille, was nicht erwünscht ist. crca Schweinchen haben eine ziemlich starke Glut in den Augen, was oft für Verwirrung sorgt.

caca in reinerbiger Form ist die stärkste Kraft zum Aufhellen, es ist so stark, daß es nicht nur sowieso auf der untersten Schicht rot zu weiß werden lässt, es lässt auch alles andere am Schwein zu weiß werden bis auf die Füße, die Ohren und die Nase. Das ist dann ein Himalaya. Selbst die Augen werden dann rot (pe), obwohl das Tier ansich z.B. schwarz war. caca ist wie Danklorix....!

Alle kleinen Buchstabenkürzel bei C haben auch einen indirekten Einfluß auf die Schwarz- bzw. Schokofarbe, sofern das Schweinchen diese zeigt. Je stärker die rote Farbe aufgehellt ist, desto verwaschener wirkt auch das schwarz bzw. schoko,  bei schwarz heißt das aufgehellte dann nicht mehr schwarz, sondern Sepia und sieht dann eher anthrazit aus. Für ein verwaschenes Schoko aufgrund von c-Faktoren gibt es keinen extra Begriff, höchstens "schlechtes schoko".  Züchterisch ist man natürlich bemüht, die Farben trotz der klein-c-Aufhellungen möglichst kräftig und leuchtend zu halten - gar nicht so einfach.....

 

 

 

Jetzt machen auch die kleinen Buchstaben Sinn. Welche dieser Farben die unterste Lage bildet, bestimmt die C-Buchstaben-Kombination des Schweinchens:


Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!